Gastronomischer Nachmieter gesucht!

Der Magdeburger Sportverein 1990 e.V. sucht ab dem 01.07.2016 einen Nachmieter für die Gaststääte "Zur Kegelbahn". Der Gastronomiebereich befindet sich direkt im Sportkomplex in der Bodestraße 9. Ein direkter Zugang und auch der Blick auf die 8 Bahnen (jeweils 4 Bohle- und Asphaltbahnen) ist gegeben. Bei Interesse können Sie sich weitere Informationen gern in der Geschäftsstelle erfragen. Hier steht Ihnen unser Vorstand, Herr Michael Hentrich, gern zur Verfügung. Fragen und Terminanfragen zur Besichtigung können Sie gern per Telefon unter 0391 - 6 23 80 33 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! richten.

Virgin Guards unterliegen beim Tabellenführer

guards at rebels 15Die Footballer des MSV 90 e.V. machten sich am vergangenen Wochenende auf den Weg nach Berlin, um beim aktuellen Tabellenführer der Oberliga Ost, den Berlin Rebels II, zum Rückspiel anzutreten. Während die Elbestädter ihre letzten beiden Partien gewinnen konnten, musste sich der bereits jetzt feststehende Aufsteiger in die Regionalliga in dieser Saison noch keinem Kontrahenten geschlagen geben.

Die Virgin Guards kamen sehr gut in die Partie. Bereits der erste Ballbesitz konnte durch die Offense in Punkte umgesetzt werden. Ein langer Pass von Quarterback Heiko Pittelkau (#20) auf Wide Receiver Mike Dorowski (#80) brachte den Angriff in eine aussichtsreiche Position. Die verbleibende Distanz zum Touchdown erlief Runningback Marcus Jannaschk (#2). Nach dem Zusatzkick von Allan Sotta (#4) übernahmen die Elbestädter die Führung mit 7:0.

Die Antwort der Gastgeber ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Mit einem Griff in die Trickkiste überlistete sie die Magdeburger Verteidigung und erzielten ebenfalls einen Touchdown mit Zusatzpunkt.

Nach einigen weiteren Versuchen war es wieder das Team aus Magdeburg, das die Führung übernehmen konnte. Nachdem sich die Offense erneut über das Feld gekämpft hatte, war es dieses Mal ein Pass auf Receiver Stefan Ruzicka (#10), der für den Touchdown sorgte.

Das Team aus Berlin ließ sich jedoch nicht beirren. Nochmal machten sie sich einen Trickspielzug zu Nutze um die bis dahin stark agierende Magdeburger Defense zu überwinden und den Spielstand auszugleichen.

Von nun an wirkte das Team aus Magdeburg stark verunsichert. In der Offense verhinderten individuelle Fehler immer wieder Raumgewinne und führten teilweise sogar zu vorzeitigen Ballverlusten. In der Defense gelang im Gegenzug immer seltener den Gegner rechtzeitig zu stoppen sodass die Rebels ihrer Favoritenrolle gerecht wurden und bis zur Halbzeitpause einen Vorsprung von 30:14 aufbauen konnten.

Auch in der zweiten Spielhälfte gelang es den Virgin Guards nicht den Weg zurück ins Spiel zu finden. Die Versuche der Offense blieben weiterhin erfolglos, währen die Verteidigung den Angriff der Berliner zwar verlangsamen, nicht jedoch unterbinden konnte.

Letztendlich unterlagen die Magdeburg Virgin Guards bei den Berlin Rebels II mit 43:14 und müssen somit weiter kämpfen um den unteren Tabellenplätzen fern zu bleiben.

Bereits am kommenden Wochenende steht für die Virgin Guards die nächste Partie an. Am Sonntag, den 23.08.2015 werden die Chemnitz Crusaders zu Gast sein. Sie befinden sich derzeit auf dem 3. Tabellenplatz und damit direkt vor den Elbestädtern. Es verspricht also ein spannendes Spiel auf Augenhöhe zu werden.

Punkte: 6 Marcus Jannaschk (#2), 6 Stefan Ruzicka (#10), 2 Allan Sotta (#4)

Garde unterliegt gegen Chemnitz

guards vs crusaders 15Die Saison der Magdeburg Virgin Guards neigt sich langsam dem Ende zu und der Kampf um die Tabellenpositionen wird immer spannender. Am vergangenen Sonntag empfingen die Footballer des MSV 90 e.V. die Chemnitz Crusaders zum Rückspiel im heimischen Heinrich-Germer-Stadion. Nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel galt es sich dieses Mal durchzusetzen und den Klassenerhalt zu sichern.

Zu Beginn schien es eine Partie auf Augenhöhe zu werden. Der Angriff der Garde kam gut in die Partie und baute von Anfang an Druck auf den Gegner auf. Immer wieder gelang es Ihnen mit Läufen und kurzen Pässen den Ball langsam über das Feld zu bewegen, auch wenn die ersten Punkte noch auf sich warten ließen. Die Defense der Virgin Guards agierte anfangs ebenfalls sehr sicher. Siekontrollierten die Offense aus Chemnitz und hielten diese aus der Endzone fern.

Nach einem Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften waren die Angriffsversuche der Elbestädter endlich von Erfolg gekrönt. Auf einige gute Läufe folgte schließlich ein langer Pass von Quarterback Heiko Pittelkau (#20) auf Wide Receiver Stefan Ruzicka (#10), der für die ersten Punkte des Spiels sorgte. Nach dem Zusatzkick durch Allan Sotta (#4), übernahmen die Virgin Guards mit 7:0 die Führung.

Vor Ende der ersten Halbzeit gelang den Gästen aus Chemnitz dann jedoch noch der Ausgleich. Sie überwanden die Magdeburger Defense und erkämpften sich den Weg in die Endzone. Nach erfolgreichem Zusatzpunkt ging es für beide Teams beim Stand von 7:7 in die Pause.

Die zweite Hälfte verlief für die Gastgeber weit weniger erfolgreich. Die Offense hatte immer mehr Probleme Raumgewinne zu erzielen, während die Defense regelmäßig über den Platz gedrängt wurde. Dementsprechend entwickelte sich auch der Spielstand. Die Elbestädter kamen nicht mehr in die Gelegenheit zu punkten. Den Crusaders gelang es hingegen noch drei weitere Male den Ball in die Endzone zu tragen, bevor der Schlusspfiff fiel.

Am Ende des Tages unterlagen die Magdeburg Virgin Guards Zuhause somit den Chemnitz Crusaders mit 7:27. Damit beginnt für die Garde erneut die Jagd auf einen Sieg und der Kampf um den Klassenerhalt geht in die nächste Runde.

Bereits am nächsten Wochenende können sich die Virgin Guards den Verbleib in der Oberliga jedoch sichern. Nachdem sie bereits das Heimspiel gegen die Erfurt Indigos gewinnen konnten, reicht ein Sieg in Erfurt am kommenden Sonntag, den 30.08. um sich ausreichend von den Kontrahenten der Liga abzusetzen.

Punkte: 6 Stefan Ruzicka (#10), 1 Allan Sotta (#4)

30.09.15: Sachsen-Anhalt hilft!

Sachsen-Anhalt hilft! - Für alle Engagierten und Interessierten, die für Flüchtlinge aktiv sind oder es werden wollen!

Am 14.11.2015 findet von 10 bis 15 Uhr ein Workshop-Tag mit Projektmesse Gebäude 22 der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg statt. Unter dem Titel „Sachsen-Anhalt hilft! Engagiert für Flüchtlinge“ wollen wir Brücken bauen und zusammen Ideen entwickeln!

Wie kann gelingende Integration von Flüchtlingen durch ehrenamtliches Engagement aussehen? Gemeinsam möchten wir mit bereits engagierten Ehrenamtlichen und Interessierten zusammenkommen, um wichtige Hintergründe in der ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen näher zu bringen.

In vier Workshops zu:

  1. Willkommen und Ankommen
  2. Miteinander und Akzeptanz
  3. Wohnen und Leben
  4. Arbeit und Ausbildung

sollen die wichtigsten Stationen eines Flüchtlings vom Ankommen bis zur Integration inhaltlich durchlaufen werden. Zum Abschluss können sich alle Besucher auf einer Projektmesse zu bestehenden Initiativen und Aktivitäten informieren.

Lassen Sie uns gemeinsam ins Gespräch kommen, um offene Fragen zu klären, Erfahrungen auszutauschen, Grundlagen der Flüchtlingshilfe zu vermitteln, konkrete und praktische Hilfen im Alltag zu besprechen!

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Veranstaltungsprogramm sowie den Anmeldeformularen. Anmeldefrist ist der 30.10.15. Bitte leiten Sie die Einladung an weitere Interessierte und Multiplikatoren weiter!

Für Rückfragensteht Ihnen gerne Herrn Frye (Tel: 0391/ 6279 132, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zur Verfügung.

Eine Veranstaltung der AWO Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem AWO Landesjugendwerk, SPI Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH und Aiesec Magdeburg.

Anbei die Unterlagen:

23.09.15: Frauenaktionstag 2015

Liebe Sportfreunde,

beiliegend erhaltet ihr den Flyer und das Plakat zum Frauensportaktionstag 2015. Wir haben wieder ein interessantes Programm für alle Frauen zusammengestellt. Wir möchten recht herzlich dazu einladen und auch Frauen, die noch nicht so lange in Magdeburg leben,dazu herzlich willkommen heißen. Bitte verteilt die Information in eurem Umfeld und Bekanntenkreis. (Anbei der Flyer und das Plakat.)

Wir sehen uns am 10.10.2015.

Mit freundlichen Grüßen

Stadtsportbund Magdeburg e.V.
Kerstin Metzger

stellv. Geschäftsführerin  Finanzen /Organisation

Tel. 0391 / 6073762 - 11
Fax. 0391 / 60737622

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ssb-magdeburg.de

01.09.15: DOSB-Wettbewerb

Sehr geehrte Sportfreundinnen und Sportfreunde,

heute erhalten Sie folgende Informationen aus der LSB-Geschäftsstelle:

1. DOSB-Wettbewerb im Rahmen der Kampagne „Bewegung gegen Krebs“ (siehe Anlage)

Informationen finden Sie unter: http://www.bewegung-gegen-krebs.de/

Aktionszeitraum: 1. März 2015 bis 29. Februar 2016. Es besteht die Chance, einen von drei Sport-Thieme-Gutscheinen im Wert von je 5.000 € und weitere tolle Preise zu gewinnen. Bitte leiten Sie ebenfalls die Information an Ihre Vereine weiter! Hier geht es zum Flyer.

 

Mit freundlichen Grüßen

Anja Beutel

Referentin für Grundsatzfragen und das Präsidium
LandesSportBund Sachsen-Anhalt e.V.

Tel.:  0345 – 52 79 200
Fax.: 0345 – 52 79 100

Mail.: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.lsb-sachsen-anhalt.de